Navigation mit Access Keys

 

Bestellung Newsletter

Nie wieder Angebote und Events von MAMMUT verpassen. **

 

Meine Daten

*
*
*
 

**Hiermit willige ich ein, dass mir die Mammut Sports Group GmbH, Mammut Basecamp 1, DE-87787 Wolfertschwenden, Deutschland und die Mammut Sports Group AG, Birren 5, CH-5703 Seon, Schweiz generelle und auf meine Bedürfnisse zugeschnittene Werbung für Produkte/Touren, Aktionen, Events und Neuheiten mittels Email schicken und bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin. Ich willige ausserdem ein, dass die Mammut Sports Group GmbH und die Mammut Sports Group AG meine personenbezogenen Daten für diese Zwecke verarbeiten (speichern, analysieren und verwenden). Du kannst diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Hierdurch wird die Rechtmässigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Du hast ausserdem das Recht, der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken jederzeit zu widersprechen. Mehr Informationen zum Datenschutz.

 

AGB Auslandreisen

ALLGEMEINE TEILNAHME-, REISE- UND VERTRAGSBEDINGUNGEN der Mammut Alpine School Österreich (MASÖ)

Die Bergschule Mammut Alpine School Österreich, im Folgenden MASÖ genannt, organisiert Kurse und Touren im Gebirge mit ausgebildeten Bergführern/Wanderleitern in deren Auftrag. Die MASÖ übernimmt einzig die administrativen Aufgaben wie Organisation, Reservation, Werbung und Inkasso. Jeder Bergführer/Wanderleiter  entscheidet und übernimmt die operative Durchführung und Sicherheit der Gäste auf den entsprechenden Kursen und Touren. Jeder Bergführer/Wanderleiter ist im Besitze eines gültigen Bergführerausweises nach IVBV/Wanderleiterpatentes inkl. allen gesetzlichen vorgeschriebenen Versicherungen, wie Haftpflichtversicherung, eigene Unfallversicherung, fortlaufende Fortbildung alle 2 Jahre usw. Die MASÖ geht nur mit zugelassenen, erfahrenen und kompetenten Bergführern/Wanderleitern einen Vertrag ein.

1. Anwendungsbereich           

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten vorbehalten einer anders lautenden schriftlichen Vereinbarung und vorbehalten anders- lautender Vertragsbedingungen gemäss Einzelreiseprospekt für unsere Pauschalreiseverträge.

2. Anmeldung/Vertragsabschluss

Anmeldungen können mit dem offiziellen Anmeldeformular (elektronisch oder mit Talon in der Broschüre) erfolgen. Mit der Anmeldung werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Bestandteil des Vertrages zwischen dem Teilnehmer und dem Veranstalter MAS. Die Anmeldung ist verbindlich. Eine schriftliche Bestätigung unsererseits erfolgt nach Eingang Ihrer Anmeldung. Telefonische Buchungen sind rechtsverbindlich. Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer haftet derjenige für die Begleichung des Rechnungsbetrages, der die Anmeldung vornimmt. Es wird Handeln im eigenen Namen vermutet. Im Übrigen haften bei Abschluss eines Bergführervertrages für die Leitung einer Bergtour mit mehreren Personen, alle für den Honoraranspruch solidarisch. Unter anderem kann eine Anmeldung via E-Mail erfolgen.

3. Teilnehmer

Der Teilnehmer erklärt mit der Anmeldung die Teilnahmevoraussetzung für die Reise sowie für die Touren zu erfüllen. Im Detailprogramm sind die körperlichen Voraussetzungen und die täglichen Marschzeiten vorgegeben. Sollte sich ein Teilnehmer nicht in der vorausgesetzten körperlichen Verfassung befinden und sollten dadurch während der Reise Mehrkosten verursacht werden, so muss der Teilnehmer für diese Kosten aufkommen. Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Jugendliche ab 16 Jahren können nur in Begleitung einer erwachsenen Person teilnehmen.

Ebenfalls erforderlich ist eine der CE Norm entsprechende Ausrüstung.

Der Berg- und Schiführer ist laut §12 Abs. 2 OÖ Sportgesetz verpflichtet, sich vor dem Antritt einer Berg- oder Schitour davon zu überzeugen, dass die Teilnehmer ausreichend ausgerüstet sind; es ist die Führung von Personen abzulehnen, die mangelhaft ausgerüstet sind oder den Schwierigkeiten der geplanten Berg- oder Schitour offensichtlich nicht gewachsen sind. Hierbei werden Kosten nicht zurück erstattet.

4. Buchungsfehler und Kundenservice

Sollten Schwierigkeiten mit der Buchung auftreten, sind die Teilnehmer verpflichtet, sich umgehend an die MASÖ zu wenden, damit Abhilfe geleistet und für einen ordnungsgemässen Buchungsablauf gesorgt werden kann.

Sollte die MASÖ im Falle einer fehlerhaften Buchung ausserhalb der Geschäftszeiten nicht zu erreichen sein, sind die Teilnehmer verpflichtet, einen aufgrund der fehlerhaften Buchung möglicherweise entstehenden Schaden so gering wie möglich zu halten.

Unterlässt es der Teilnehmer, die MASÖ von einer fehlerhaften Buchung o.ä. zu unterrichten, hat er den daraus resultierenden Schaden selbst zu tragen. Auch für Buchungsfehler gilt die im Abschnitt "Haftung" bestimmte Haftungsbeschränkung.

5. Mindestteilnehmerzahl

Ist für das Zustandekommen der Reise eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich und ist diese aus dem Detailprogramm ersichtlich, so wird der Teilnehmer – sollte diese Teilnehmerzahl nicht erreicht werden – bei Angeboten ab 3 Tagen 5 Tage vor Kursbeginn informiert und bei Angeboten unter 3 Tagen erfolgt die Mitteilung am Mittag vor dem Kursbeginn. Wenn möglich wird ein Ersatzprogramm vorgeschlagen. Akzeptiert der Teilnehmer dieses Programm nicht, wird das bereits einbezahlte Kursgeld rückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

6. Gruppen

Die MAS legt besonderen Wert auf ein gutes Gruppenerlebnis. Dies erfordert von jedem Teilnehmer Toleranz, Anpassungsfähigkeit und Verständnis für die unterschiedliche Leistungsfähigkeit innerhalb einer Schwierigkeitsstufe. Die MAS behält sich vor, Teilnehmer, die sich nicht in die Gruppe einfügen können, ohne Anspruch auf Rückerstattung vom Kurs oder der Tour auszuschliessen.

7. Versicherung

Wir empfehlen eine Bergekostenversicherung, welche beispielsweise bei der Mitgliedschaft  alpiner Vereine inkludiert ist oder auch bei  Automobilclubs und diversen Versicherungsträgern abzuschließen sind. Die MASÖ ist nicht verantwortlich über die Kontrolle dieser Versicherungen und übernimmt keine etwaigen Kosten. Es wird darauf hingewiesen, dass anfällige private Versicherungen im Zusammenhang mit den geplanten Touren von den Gästen selbst abzuschließen sind. Es wird weiters festgehalten, dass bei Hubschrauber- oder Bergrettungseinsätzen sehr hohe Kosten entstehen können, die von den zuständigen Sozialversicherungsträgern im Regelfall nicht übernommen werden und daher vom betroffenen Gast selber zu bezahlen sind.

8. Programmänderungen

Unsere Kurse und Touren finden bei jeder Witterung statt. Der Teilnehmer ist zu umfassenden Programm- und insbesondere Gebietsänderungen bereit. Es ist dem Bergführer/Wanderleiter vorbehalten, das Programm abzuändern. Die Teilnehmer erklären sich mit der Anmeldung mit Umbuchungen in andere Gebiete und für andere Touren resp. Tagesprogramme einverstanden. Eventuelle Mehrkosten werden dem Gast verrechnet.

9. Absage des Kurses/Tour durch den Veranstalter

Grundsätzlich findet jede Tour und jeder Kurs mit genügend Teilnehmern statt. Das Risiko für Wetter oder ungünstige Tourenverhältnisse trägt der Teilnehmer mit. Er muss zu umfassenden Änderungen betreffend Programm, Gebiet, Anreise und Unterkunft bereit sein. Allfällige Mehrkosten werden dem Teilnehmer verrechnet. Wird eine Tour wegen schlechten Bedingungen abgesagt, so erfolgt eine Umbuchung, eine Gutschrift oder eine Rückzahlung. Im Falle einer Rückzahlung wird ein Verwaltungskostenbeitrag von EUR 50.- in Abzug gebracht.

10. Preis

Die Leistungen, welche in unseren Preisen inbegriffen sind, sind in den entsprechenden Ausschreibungen enthalten. Bei MWST-pflichtigen Umsätzen ist die MWST in unseren Preisen inbegriffen.

11. Einzelzimmer

Eine Garantie für Einzelzimmer kann nicht übernommen werden. Für alleinreisende Personen müssen wir uns die Unterbringung in Einzelzimmer gegen einen entsprechenden Aufpreis vorbehalten.

12. Mietmaterial

Bestellungen für Mietmaterial sind spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn vorzunehmen. Ansonsten werden allfällige Verpackungs- und Portokosten verrechnet

13. Zahlungsbedingungen

Nach Erhalt der Anmeldebestätigung sowie der Rechnung erwarten wir Ihre Zahlungen gemäss Angaben auf der Rechnung. Nicht rechtzeitig beglichene Rechnungen berechtigen die MAS, den Teilnehmer zurückzuweisen und ihm zusätzliche Kosten in Rechnung zu stellen.

Bei Zahlung per Kreditkarte wird der Preis automatisch von dieser abgebucht. Sollte der Zahlungseinzug vom genannten Kreditkartenkonto mangels Deckung nicht möglich sein, ist die MAS berechtigt, eine Rechnung zu stellen mit einem Verarbeitungszuschlag von EUR 20.-.

14. Reiseabsage durch MAS

Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann die MAS kurzfristig die Durchführung der Reise absagen und vom Vertrag zurücktreten, oder die Teilnehmer in andere Gebiete umbuchen. Vorbehalten bleiben anderslautende Zusicherungen gemäss Detailprogramm. Bei nicht Zustandekommen einer Veranstaltung besteht die Möglichkeit zu einer benachbarten Veranstaltung mit ähnlichen Anforderungen unter Berücksichtigung von Zusatzkosten zu wechseln.

15. Reiseabsage durch den Teilnehmer

Bei Stornierung durch den Gast entstehen folgende Kosten:

bis 31 Tage vor der Veranstaltung 15% vom Honorar (mindestens aber 50 Euro)

ab 30 Tage bis 21 vor der Veranstaltung: 40% vom Honorar

ab 20 bis 11 Tage vor der Veranstaltung: 80% vom Honorar

ab 10. Tage vor Veranstaltungsbeginn: 100% vom Honorar

Bei Nichterscheinen oder Storno am selben Tag 100% vom jeweiligen Honorar. Terminänderungen gelten wie Stornierung und Neuanmeldung. Bei Stellung von Ersatzteilnehmern entstehen nur Umbuchungsgebühren in der Höhe von 50 Euro. Eventuelle Stornokosten von Hotels und Hütten sind vom Teilnehmer zu übernehmen.

Wenn ein Gast dem Ausgangspunkt der Tour fernbleibt, weil es ihm am Tourwillen mangelt oder wenn er den Aufbruch zur Tour wegen einer ihm unterlaufenen Fahrlässigkeit oder wegen eines ihm widerfahrenen Zufalls versäumt hat, können 100% des Führungshonorars zuzüglich etwaiger Reisekosten einbehalten werden.

16. Haftung

Durch ihre Buchung anerkennen die Teilnehmer die Gefahren im Hochgebirge. Auch ein qualifizierter Bergführer/Wanderleiter ist nicht unfehlbar, denn ausserhalb von markierten Wegen wird er mit Grenzbereichen konfrontiert, die niemals voll beherrschbar sind. Seine Aufgabe kann daher nur sein, dass Risiko auf ein Minimum zu beschränken. Die Haftung der MASÖ ist für leichte Fahrlässigkeit, Verschulden der Teilnehmer, Drittverschulden oder höhere Gewalt ausgeschlossen. Unsere Haftung ist in allen Fällen auf das zweifache des Pauschalpreises beschränkt, ausgenommen hiervon sind absichtlich oder grobfahrlässig zugeführte Schäden.

17. Bildmaterial

Unsere Bergführer/Wanderleiter fotografieren oft während der Tour und ab und zu senden uns Gäste anschließend an die Tour Bildmaterial. Der Teilnehmer erklärt sich mit der Verwendung dieser Bilder für die Fotogalerie und Werbematerial (z.B. Broschüre, Website, Flyer) der MASÖ einverstanden.

18. Datenschutz

Die MASÖ verwendet Kundendaten für die Bearbeitung der Anmeldungen und für den Versand der eigenen Kataloge und Newsletter. Die Kundendaten werden zudem an den jeweiligen Tourenleiter und die Gruppenmitglieder zur Sicherstellung der Durchführung weitergegeben. Kunden, die mit der Weitergabe ihrer Daten an die betreffenden Teilnehmer nicht einverstanden sind, müssen dies bei der Anmeldung vermerken.

19. Anwendbares Recht und Gerichtstand

Für das zwischen dem Teilnehmer und der MASÖ vereinbarte Vertragsverhältnis ist ausschließlich österreichisches Recht anwendbar. Der Gerichtsstand ist der jeweilige Firmensitz.